Kann ich mich ueber Instagram bei Facebook anmelden

Instagram: So kannst du die Verbindung mit Facebook löschen

Nutzt Du auch Deinen Face­book-Account, um Dich bei Insta­gram einzu­loggen? Keine Frage: Eine wirk­lich Zeit sparende Möglichkeit. Nutzt Du diese Funk­tion, kann es aber vorkom­men, dass Deine Face­book-Beiträge in Insta­gram angezeigt wer­den und umgekehrt. Wir ver­rat­en Dir, wie Du die Verknüp­fung der Dien­ste wieder aufheben kannst.

„Mit Face­book anmelden” ist ein prak­tis­ches Fea­ture, wenn Du keine sep­a­rat­en Login-Dat­en für eine App vergeben und Dir merken willst. Allerd­ings bedeutet dieses Vorge­hen zum Beispiel bei der Anmel­dung in Insta­gram, dass die bei­den Dien­ste Dat­en miteinan­der aus­tauschen. Doch selb­st wenn Du nachträglich Deinen Account mit Face­book verknüpft hast, kannst Du diese Verbindung wieder auflösen. Wir erk­lären, wie das funk­tion­iert.

Das Vorgehen bei Facebook auf Deinem Smartphone (iOS und Android)

Um die Verknüp­fung zwis­chen Face­book und Insta­gram auf einem Smart­phone aufzuheben, gehst Du wie fol­gt vor. Rufe Face­book über Deinen Brows­er auf und tippe oben rechts auf die drei waagerecht­en Striche, um das Nav­i­ga­tion­s­menü zu öff­nen. In der iOS-App find­est Du das Sym­bol am unteren Bild­schirm­rand. Anschließend scrollst Du nach unten und tippst auf „Kon­toe­in­stel­lun­gen”. In der App ver­birgt sich diese Option hin­ter dem Unter­punkt „Ein­stel­lun­gen”. Im Anschluss tippst Du auf die Option „Apps”, wo Dir ver­schiedene Menüpunk­te zum The­ma „Apps und Web­seit­en” angezeigt wer­den. Für unser Anliegen sind die Punk­te „Mit Face­book angemeldet” und im Anschluss „Insta­gram” von Inter­esse.

In dem darauf angezeigten Menü kannst Du ver­schiedene Ein­stel­lun­gen vornehmen. Beispiel­sweise kannst Du unter „Sicht­barkeit der App” fes­tle­gen, wer durch Insta­gram über­mit­telte Beiträge bei Face­book sehen kann. Außer­dem siehst Du, welche Infor­ma­tio­nen an Insta­gram über­mit­telt wur­den. Um lediglich die Ziel­gruppe von Insta­gram auf Face­book einzuschränken, tippe auf „Sicht­barkeit der App” und lege eine Ziel­gruppe fest. Wenn Du „Nur ich” wählst, kön­nen Deine Face­book-Fre­unde Deine neuen Insta­gram-Beiträge nicht mehr sehen.

Um die Verknüp­fung mit Insta­gram kom­plett aufzuheben, tippst Du ganz unten links auf „App ent­fer­nen”. Hast Du bere­its Beiträge bei Insta­gram veröf­fentlicht, die über Face­book geteilt wur­den, kannst Du diese nachträglich löschen. Dafür kreuzt Du das entsprechende Kästchen an und sämtliche bere­its über Insta­gram veröf­fentlicht­en Beiträge wer­den aus Deinem Face­book-Pro­fil gelöscht. Lässt Du es leer, wird durch Tip­pen auf „Ent­fer­nen” lediglich die Verknüp­fung der bei­den Dien­ste aufge­hoben und die App wird für Dich nicht mehr in Face­book angezeigt. Ältere, bere­its veröf­fentlichte Beiträge, bleiben erhal­ten.

Diese Schritte sind in der Instagram-App notwendig

Hast Du diese Schritte befol­gt, ist ein ähn­lich­es Vorge­hen bei Insta­gram gefragt. Rufe das soziale Net­zw­erk entwed­er über den Brows­er oder die entsprechende App auf. Dort tippst Du unten rechts auf das Sym­bol für Deinen per­sön­lichen Bere­ich (ein stil­isiert­er Kopf mit Schul­tern) und anschließend auf das Zah­n­radsym­bol beziehungsweise auf die drei Punk­te, um die Ein­stel­lun­gen zu öff­nen.

Dort ruf­st Du den Menüpunkt „Verknüpfte Kon­ten” auf und tippst anschließend auf „Face­book” und „Verknüp­fung ent­fer­nen”. Dein Insta­gram-Kon­to funk­tion­iert nun los­gelöst von Face­book. Um ganz sicherzuge­hen, dass alles funk­tion­iert hat, soll­test Du bei­de Apps von Deinem Handy dein­stal­lieren und neu herun­ter­laden. Dadurch stellst Du sich­er, dass auch lokal gespe­icherte Dat­en ent­fer­nt wer­den.

So trennst Du Facebook und Instagram am PC oder Mac

Am PC oder Mac kannst Du die Verbindung zwis­chen den bei­den Dien­sten eben­so zuver­läs­sig ent­fer­nen. In Deinem Brows­er ruf­st Du die Face­book-Seite auf und log­gst Dich wie gewohnt mit Deinen Zugangs­dat­en ein. Auf der Start­seite klickst Du auf das kleine Dreieck rechts oben in der blauen Nav­i­ga­tion­sleiste und öffnest die „Ein­stel­lun­gen”. Dort find­est Du auf der linken Seite den Menüpunkt „Apps”. Klickst Du diesen an, erscheint eine Über­sicht mit Deinen verknüpften Apps.

Wenn Du mit dem Mauszeiger über eine der Apps fährst, wer­den rechts daneben ein Stift und ein Kreuz einge­blendet. Über das Stift­sym­bol kannst Du die Berech­ti­gun­gen für die App ändern. Klickst Du hinge­gen das Kreuz an, wird die Verknüp­fung zwis­chen Face­book und der App aufge­hoben, wenn Du den Vor­gang bestätigst. Hast Du bere­its Beiträge in Insta­gram gepostet, die auch über Face­book aus­ge­spielt wur­den, kannst Du über das Anklick­en des entsprechen­den Kästchens dafür sor­gen, dass diese aus Deinem Face­book-Pro­fil gelöscht wer­den. Anschließend klickst Du auf „Ent­fer­nen”, um die Verknüp­fung aufzuheben.

Öffne nun ein neues Browser­fen­ster und besuche Insta­gram. Dort müsstest Du die Auf­forderung erhal­ten, Dich zu reg­istri­eren oder „Mit Face­book anzumelden”. Sofern weit­er­hin Dein Insta­gram-Pro­fil erscheint, logge Dich zunächst aus dem Dienst aus. Das funk­tion­iert über das Per­so­n­en-Sym­bol und einen anschließen­den Klick auf das Zah­n­rad neben Deinem Namen und den Unter­punkt „Abmelden”. Du soll­test nun eine Auf­forderung zur Reg­istrierung beziehungsweise Anmel­dung bekom­men und Deine Kon­ten sind voneinan­der getren­nt.

Bild: Face­book

Wie kann ich generell verhindern, dass Apps in meinem Namen auf Facebook posten?

Grund­sät­zlich kannst Du für alle Apps fes­tle­gen, welche Berech­ti­gun­gen sie haben sollen. Selb­st wenn eine App unbe­d­ingt die Berech­ti­gung benötigt, in Deinem Namen zu posten, ist das kein Bein­bruch. Du kannst die Ziel­gruppe für diese Beiträge auf „Nur ich” fes­tle­gen und so ver­hin­dern, dass jemand außer Dir die Post­ings sieht. Willst Du die volle Kon­trolle über Deine Dat­en, soll­test Du bei der Anmel­dung in neuen Apps generell nicht „Mit Face­book anmelden” wählen. Stattdessen bietet es sich an, für jeden Dienst eigene Login-Dat­en anzugeben. Nur so kannst Du zuver­läs­sig ver­hin­dern, dass die Dien­ste untere­inan­der Dat­en aus­tauschen.

Zusammenfassung:

  • Du kannst Dein Face­book-Pro­fil ganz ein­fach von Deinem Insta­gram-Account tren­nen.
  • Auf dem Smart­phone öffnest Du die Face­book-App oder die Face­book-Seite und ruf­st die Ein­stel­lun­gen auf.
  • Dort fol­gst Du dem Pfad „Apps | Apps und Web­seit­en | Mit Face­book angemeldet | Insta­gram”.
  • Über den Unter­punkt „App ent­fer­nen” kannst Du die Verbindung der bei­den Dien­ste aufheben.
  • Anschließend log­gst Du Dich in Deinen Insta­gram-Account ein, tippst auf den stil­isierten Kopf und öffnest die Ein­stel­lun­gen über das Zah­n­radsym­bol beziehungsweise das Drei-Punk­te-Icon.
  • Über den Pfad „Verknüpfte Kon­ten | Face­book | Verknüp­fung ent­fer­nen” löst Du auch hier die Verbindung zu Face­book.
  • Um auch die lokal gespe­icherten Dat­en zu ent­fer­nen, soll­test Du außer­dem bei­de Apps neu instal­lieren.
  • Die Verbindung zwis­chen Face­book und Insta­gram kannst Du auch auf Deinem PC löschen.
  • Logge Dich dafür auf der Face­book-Seite ein und folge dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | Apps”.
  • Per Klick auf das Kreuz, das neben dem Sym­bol der Insta­gram bei einem Mouseover einge­blendet wird, kannst Du die Verknüp­fung der bei­den Dien­ste eben­falls aufheben.

Nutzt Du selb­st die Möglichkeit, Dich „Mit Face­book anzumelden”? Was ist für Dich wichtiger – eine kom­fort­able Anmel­dung oder doch eher die volle Datenkon­trolle? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.